Q 6 Q 7 goes Super Bowl

Genießt das Mega-Event mit unserer WHISTLE Sportsbar und unserem Fisher’s Sweet Shop

Es ist wieder soweit: Am Sonntag, den 7. Februar 2021 werden in den USA - und überall sonst auf der Welt, wo es echte American Football-Fans gibt - die Snacks und Getränke bereitgestellt, die Sportsender eingeschaltet und voller Spannung auf den Kickoff gewartet, denn dann heißt es bereits zum 55. Mal: It’s Super Bowl Time!

Bekannt als das größte Einzelsport-Event der Welt, lockt der Super Bowl jährlich mehrere Millionen Zuschauer*innen weltweit vor die Fernsehbildschirme und tausende direkt ins Stadion. Aber woher kommt dieser Super Bowl-Hype eigentlich und wie hat sich dieses Event über die Jahre entwickelt? Was sind typische Traditionen und Rituale - und was ist anders im Corona-Jahr? Das und natürlich, wie Ihr das Event am besten zu Hause genießen könnt, erfahrt Ihr jetzt in unserem Blog!

Die Geschichte des Super Bowl

Heutzutage kennen wir den Super Bowl als das große Finale der US-amerikanischen American Football Liga, der NFL, begleitet von amerikanischen Snacks und Drinks sowie den neuesten Ads und Trailern in der legendären Halftime Show - doch das war nicht immer der Fall.

1960, ungefähr 40 Jahre nach Gründung der National Football League, beschloss eine Gruppe von amerikanischen Geschäftsleuten aus gewerblichen Gründen eine alternative Liga - die sogenannte American Football League (AFL) - zu kreieren. Während Teams wie die Green Bay Packers und die Baltimore Colts bei der NFL gespielt haben, sind bei der AFL beispielsweise die Kansas City Chiefs und die New York Jets aufgetreten.

Die Rivalität zwischen den zwei Ligen, die jahrelang miteinander um Fans, Spieler und Support konkurrierten, erreichte 1966 ihren Höhepunkt, als gegen Ende der Saison zum allerersten Mal ein gemeinsames Abschlussspiel angekündigt wurde, allerdings unter dem Namen “AFL-NFL World Championship Game”.

1970 schlossen sich die beiden Ligen schließlich zur heutigen NFL zusammen und schon im Folgejahr fand die 5. Ausgabe des großen Final-Spiels offiziell unter dem Namen “Super Bowl V” statt.

Und der Name? Warum denn “Super Bowl”?

Der englische Begriff “bowl”, der auf Deutsch übersetzt “Schüssel” heißt, ist im Amerikanischen auch ein anderer Begriff für Stadion; so wurden schon damals Finalspiele im College Football “Bowl Games” genannt.

Der Legende nach ist es aber Lamar Hunt, Besitzer der Kansas City Chiefs, dem der Name “Super Bowl”  zu verdanken ist. Der Unternehmer war einer derjenigen, der das erste gemeinsame Abschluss-Spiel zwischen den Siegerteams der AFL und NFL plante. In einem Gespräch mit Partner*innen und Kolleg*innen sprach er in diesem Zusammenhang von einem “Championship-Game”. Auf die Nachfrage, was er damit meint, antwortete er: „The last game, the final game, the super ball.“, spontan inspiriert von dem Gummiball seiner Kinder, dem sogenannten “Super Ball”. Seine Aussprache muss dabei aber so undeutlich gewesen sein, dass Partner*innen und Kolleg*innen „The last game, the final game, the super bowl.“ verstanden und so war der Name “Super Bowl” geboren.

Allerdings gibt es Zweifel daran, ob es sich bei Lamar Hunt und dem Gummiball seiner Kinder wirklich um den Namensgeber des Super Bowl handelt. Die ersten gemeinsamen Abschlussspiele der beiden Ligen wurden, wie bereits weiter oben erwähnt, unter dem Namen  “AFL-NFL World Championship Game” durchgeführt. Erst das fünfte Finalspiel fand offiziell unter dem Namen “Super Bowl V” statt, inoffiziell wurde der Begriff "Super Bowl" zu diesem Zeitpunkt allerdings bereits in der Sportberichterstattung der ersten vier Finals von zahlreichen Zeitungen benutzt. (Quelle: ZDF.de).

Welche Vereine stehen dieses Jahr im Finale?

In diesem Jahr stehen die Tampa Bay Buccaneers und die Kansas City Chiefs im Finale. Hier werden sich nicht nur die zwei besten Mannschaften der Liga treffen, sondern auch die zwei Star Player der NFL, die Quarterbacks Tom Brady (Buccaneers) und Patrick Mahomes (Chiefs).

Für Brady, Star-Quarterback der Buccaneers, ist ein Super Bowl-Finale nichts Neues: Bereits mit den Patriots stand er zehn Mal im Finale und konnte dabei mit seinem Team sechs Siege verbuchen. Mit nur 25 Jahren hat Patrick Mahomes dagegen weniger Erfahrung, ihm wird aber schon jetzt eine lange Karriere vorhergesagt.

Die Super Bowl-Rituale

Die diesjährige Ausgabe des Super Bowl wird am 7. Februar im “Raymond James Stadium” in Tampa, Florida stattfinden. Zuschauer*innen sind im Stadion erlaubt, jedoch nur in begrenzter Anzahl. Sogenannte „Tailgate Parties“ – bei denen sich Fans normalerweise auf öffentlichen Parkplätzen treffen, um gemeinsam zu essen, trinken und das Spiel zu schauen sind in diesem Jahr aufgrund der Covid-19-Pandemie verboten.

Für die glücklichen 22.000 Zuschauer*innen, die an Karten für das Spiel gekommen sind, verspricht der Abend trotz Corona-Maßnahmen eine Menge Spaß, Spannung und Unterhaltung. Was zwischen der Opening Night, dem Kickoff und der Halftime Show noch zu sehen ist, erzählen wir Euch hier.

Die Nationalhymne

Beim Super Bowl sind die Live Performances beinahe so wichtig wie der Sport selbst und in den patriotischen USA hat die Interpretation der Nationalhymne eine besondere Bedeutung. Schon in der Vergangenheit haben Superstars wie Whitney Houston, Beyoncé und Lady Gaga ihre Versionen der „Star-Spangled Banner“ gesungen und mit ihren Auftritten die Welt verzaubert.

Und wer wird dieses Jahr in ihre Fußstapfen treten? Country-Sänger Eric Church sowie Pop- und R&B-Star Jazmin Sullivan wurden in diesem Jahr ausgewählt die Nationalhymne zu singen. Der gehörlose Rapper Warren „Wawa“ Snipe wird außerdem die Hymne in Gebärdensprache aufführen. Wir sind extrem gespannt!

Der Münzwurf und der Kickoff

Zur Seitenwahl und somit zur Entscheidung, welches Team mit dem Angriff beginnen darf, gibt es beim Super Bowl kurz vor dem Kickoff den sogenannten „Coin Toss“ (Englisch für „Münzwurf“), der oft von Prominenten ausgeführt wird. Fun Fact: Bei sechs der letzten sieben Super Bowls war „Tails“ (Zahl) der gewinnende Münzwurf. Insgesamt hat „Tails“ 29 Mal den Münzwurf gewonnen und Kopf 25 Mal - also, tails for the win? Der Kickoff wird in diesem Jahr um 00:30 CET stattfinden.

Die Halftime Show

Hier werden auch diejenigen, die keine Ahnung von American Football haben oder einfach keine großen Sport-Fans sind, vor die Fernsehbildschirme gelockt: Bei der 15-minütigen Halbzeitpause wird das Spielfeld zu einer einzigartigen Kulisse mit Live-Auftritten und einer Menge Unterhaltung. In diesem Jahr soll The Weeknd als Headliner auftreten. Die Performance vom letzten Jahr mit J. Lo und Shakira als Headliner sowie J Balvin und Bad Bunny als Guest-Performer könnt Ihr Euch zur Einstimmung schon einmal hier anschauen:

Werbespots

Da der Super Bowl weltweit so viele Zuschauer*innen anlockt, nutzen zahlreiche Unternehmen das Event, um Marketing zu betreiben. Riesenkonzerne wie Apple, Volkswagen, Coca Cola und Pepsi nutzten bereits die Gelegenheit, um im Rahmen des Super Bowl einzigartig witzige und kreative Werbespots zu präsentieren. Der Haken? Laut Experten soll ein 30-sekündiger Werbespot, beispielsweise beim TV-Sender Fox, um die 5,5 Milliarden Dollar kosten.

Gatorade-Shower

Eine amerikanische Variante der deutschen Bierdusche gibt es natürlich auch beim Super Bowl: Auch wenn das Spiel noch nicht ganz zu Ende ist, steht der Sieger oft bereits ein paar Minuten vor dem offiziellen Spielende fest. In diesem Moment darf sich der Headcoach des Siegerteams auf eine eiskalte Dusche mit dem in den USA bekannten isotonischen Getränk “Gatorade” freuen.

American Cuisine mady by WHISTLE

Was zum Super Bowl natürlich nicht fehlen darf, ist das amerikanische Essen. Normalerweise könntet Ihr das zusammen mit dem Super Bowl in unserer WHISTLE Sportsbar genießen, dieses Jahr muss es aber bei der Home Edition bleiben. Deshalb haben wir unser WHISTLE-Team nach Rezepten für Euch gefragt, die Ihr ganz einfach zu Hause nachkochen könnt:

Chili Cheese Nuggets

Zutaten:

  • 150g Käse (am besten Cheddar)
  • 1 große Chilischote oder ca. 50 - 55g    Jalapeños, entkernt und kleingehackt
  • 1 Ei
  • 4 EL Mehl
  • 4 EL Paniermehl
  • etwas Pfeffer und Salz nach Geschmack, optional auch Chilipulver
  • Sonnenblumen- oder Rapsöl für die Pfanne

Zubereitung:

Käse reiben, Jalapeños entkernen, klein hacken und zu 12 Nuggets formen. Das Ei verquirlen, mit Salz und Pfeffer würzen. Die Nuggets mit Ei, Mehl, noch mal Ei und dann Paniermehl panieren. In der Pfanne mit Öl von allen Seiten braten, bis der Käse im Inneren geschmolzen ist.

Sour Cream

Zum Dippen - für das perfekte Super Bowl-Erlebnis ein Muss. 

Zutaten:

  • 150g Speisequark 40%
  • 150g Schmand
  • 30g Schnittlauch, gehackt
  • Saft einer halben Zitrone
  • Salz, Pfeffer

Zubereitung:

Quark und Schmand cremig rühren, Zitronensaft und Schnittlauch unterrühren, würzen.

Chicken Wings

Zutaten: 

  • 12 Stk. Chicken Wings (Ober- und Unterteile)
  • 2 EL Butter
  • 125 g Mehl
  • 1/2 TL Salz
  • 1/4 TL schwarzer Pfeffer
  • 1 EL weißer Pfeffer
  • 1 EL Cayenne Pfeffer
  • 1 EL + 1TL Kreuzkümmel gemahlen
  • 1 EL Muskatnuss gemahlen 

Zubereitung:

Die Butter schmelzen und mit den Wings in einer Plastiktüte vermischen. Die restlichen Zutaten vermischen und ebenfalls in die Tüte geben. Ca. 15-20 Minuten im Backofen bei 220°C im Ofen backen.

Ihr seht: Das perfekte Mahl für Euer Super Bowl-Erlebnis ist super einfach auch zu Hause zuzubereiten. Jetzt heißt es nur noch: Genießen!

BBQ-Sauce

Der Klassiker darf beim Super Bowl natürlich nicht fehlen. 

Zutaten:

  • 350 ml Ketchup
  • 180 ml Weißweinessig
  • 130 g Rohrzucker
  • 2 EL Curry Pulver
  • 1 EL Worcestershire Sauce
  • 1 TL Pfeffer
  • 1 TL Ingwer
  • 2-3 Knoblauchzehen

Zubereitung:

Alles in einem Topf verrühren und 30 Minuten bei mittlerer Hitze kochen lassen. Immer mal wieder umrühren. 

It’s Snack Time with Fisher’s Sweet Shops!

Natürlich dürfen auch amerikanische Snacks und Drinks nicht fehlen. Wie wäre es also, wenn Ihr Euch mal bei Fisher’s Sweet Shops umschaut? Zwar hat der Shop bei uns gerade geschlossen, doch online könnt Ihr Euch nach wie vor nach Lust und Laune eindecken. 

Zum Trinken empfiehlt uns Marie Fischer, Geschäftsführerin der Fisher’s Sweet Shops - passend zur legendären Gatorade-Shower - natürlich das amerikanische Sportgetränk. Ihr findet sie in den Geschmacksrichtungen Fruit Punch, Lemon-Lime, Fierce Frape und Orange. Klingt erfrischend, oder? 

Zum Snacken für zwischendurch wiederum empfiehlt Euch Marie die leckeren Chips der Marke Herr’s. Übrigens: Wenn Ihr im Shop den Code “Superbowl” nutzt, sichert Ihr Euch 11% Rabatt auf das gesamte Sortiment! Wenn das mal nicht ein zuckersüßes Angebot ist. ;) 

Q 6 Q 7 wünscht Euch viel Spaß beim Super Bowl!

Wir hoffen, unsere Ideen und Tipps steigern Eure Vorfreude auf das große Event. Wir stehen auf jeden Fall schon in den Startlöchern! Verratet uns wo und vor allen Dingen wie IHR den diesjährigen Super Bowl genießt. Ihr kocht die Rezepte von WHISTLE nach oder deckt Euch im Fisher’s Sweet Shop ein? Dann zeigt es uns doch auf facebook und Instagram, taggt uns in Euren Posts oder in Eurer Story, wir freuen uns darauf und wünschen Euch schon jetzt ganz viel Spaß!